Hanse Radweg

Janna nimmt Sie mit auf den Hanse Radweg - Etappe 7 | Zwolle - Kampen

  • Lesezeit 8 Minuten
  • 1101 x bekeken

Lesen Sie hier über

  • check

    Verträumtes Hasselt

  • check

    Kamperzeedijk und Walderdbeeren

  • check

    Erleben Sie die Hanse in Kampen

Direkt zur Route

Diese ca. 40 km lange Radtour führt Sie von der Hansestadt Zwolle, über die Hansestadt Hasselt bis zur Hansestadt Kampen. Janna nimmt Sie auf dieser Route mit und erzählt Ihnen gerne von den Besonderheiten, lustigen Stopps und versteckten Orten. Werden Sie mit uns radeln?

Etappe 7 Zwolle - Kampen

So sonnig die 6. Etappe endete, so bewölkt ist der nächste Morgen. Mein Radelspaß bleibt aber ungetrübt, denn ich habe schon wieder eine schöne Strecke vor mir. Die Etappe von Zwolle nach Kampen ist fast 40 Kilometer lang. Morgens rechne ich also damit, dass ich etwas kürzer radeln werde als an den anderen Tagen, aber es erwarten mich viele interessante Stopps auf dem Weg...

Gänse und Geschichte

Ich verlasse Zwolle entlang der Nieuwe Vecht. Dann folgt die Route dem Flusslauf der Zwarte Vecht und anschließend der Overijsselse Vecht. Auf diesem ersten Teil der Strecke begleitet mich nicht nur das Wasser, sondern auch der ständige Klang der Vögel. Kanadagänse und Graugänse scheinen einen kleinen Wettbewerb um das lauteste Schnattern zu führen. Kurz darauf passiere ich die Schleuse Gennegerzijl. Auf einer Informationstafel lese ich, dass die heutige Schleuse wahrscheinlich aus dem Jahr 1788 stammt. Daneben befindet sich ein sogenannter ‚schotbalkenloods‘. Dieser Schuppen mit Balken, mit denen die Schleuse geschlossen werden konnte, war ein Teil der Ijssel-Linie, eine Verteidigung gegen eine mögliche russische Invasion während des Kalten Krieges. Und auch interessant: Hier steht einer der 30 'Verhalenpalen' (Geschichte-Pfosten) des Vechtetals. Mit dem Fuß tritt man ein paar Mal auf das Pedal und kann sich dann die Geschichte dieses Ortes anhören. Kurzum, an dieser Stelle sollten Sie auf jeden Fall kurz vom Rad steigen.

"Der Deich ist nur eines von über 70 Denkmälern in Hasselt".

So viel zu sehen, dass ich immer wieder anhalte

Nach einer kurzen Pause steige ich voller Energie wieder auf mein Rad. Weit komme ich aber nicht, denn ich fahre an einem besonderen Naturschutzgebiet entlang. De Brommert ist das größte Schachbrettblumen-Feld in Westeuropa. Und ich habe Glück: Die weißen und schwarz-lila karierten Blumen blühen gerade! Ein schöner, farbenfroher Anblick in Kombination mit dem Wiesen-Schaumkraut und dem Gold-Hahnenfuß. Also lasse ich mein Fahrrad stehen und mache einen Spaziergang durch das Feld. Die letzten paar Kilometer nach Hasselt radle ich danach über den Stenendijk. Der Deich, der das Hinterland vor dem Wasser der ehemaligen Zuiderzee schützen sollte, steht hier bereits seit dem 16. Jahrhundert. Sie ist die letzte verbliebene Mauer in den Niederlanden zum Schutz vor Deichbrüchen und steht daher unter Denkmalschutz.

Eine verträumte Stadt mit einer turbulenten Vergangenheit: Hasselt

Der Deich ist nur eines von über 70 Denkmälern in Hasselt. Als ich die kleine Hansestadt erreiche, sehe ich sofort ein Schild mit Informationen über das ehemalige Gasthaus ‚De Eenhoorn‘. Es war ein Schlafplatz für Pilger, die die St. Stephanus Kirche auf der anderen Straßenseite besuchten. Im Mittelalter war Hasselt weit über die Stadtgrenzen hinaus als Wallfahrtsort bekannt. Kleine Informationstafeln an den Fassaden erzählen von der religiösen Vergangenheit, aber auch von der Hansegeschichte. Hasselt hat sogar einen echten 'Grachtengürtel'. Wenn ich durch das verträumte Hasselt spaziere, ist es schwer vorstellbar, dass hier einst ein reges Treiben mit Schiffen und Händlern herrschte. Als das Kanal Dedemsvaart zugeschüttet wurde, kam der Trubel zu Ende, aber die Brücken, Kais, Schleusen und Grachtenhäuser sind perfekt erhalten geblieben.

Hanse-Schleife - Etappe 7
Jede Hansestadt, die ich auf dieser Etappe besuche, hat ihre eigene Hanse-Schleife. Eine Radroute oder Schleife, die in einer Hansestadt beginnt und endet. Klicken Sie auf den Link für die Hanse-Schleife Zwolle, Hasselt und Kampen.

Kamperzeedijk und Kalter Aardbeien

Nach meinem Besuch in Hasselt überquere ich das Zwarte Water und radle westwärts nach Kampen. Die Orte, durch die ich radle, haben einen markanten Namen: Kamperzeedijk-Oost und -West. Der Radweg folgt hier einer ehemals wichtigen Landverbindung in nördlicher Richtung. Entlang der Straße befinden sich sogenannte Kolke. Diese sind durch Deichdurchbrüche entstanden, was erklärt, warum sich meist ein kleiner See auf beiden Seiten der Straße befindet. Ich könnte den ganzen Weg nach Kampen über den Kamperzeedijk radeln, aber ich mache einen kleinen Abstecher durch IJsselmuiden, um ein paar superfrische Erdbeeren aus dem Automaten beim Erdbeerhof ‚Kalter Aardbeien‘ zu holen. Wie schön für ein kleines Picknick in Kampen, denn die Sonne bricht gerade durch die Wolken!

Die Hanse erleben in Kampen

Doch in der Hansestadt wartet zunächst etwas anderes auf mich. Denn wer Kampen besucht, sollte unbedingt die Kamper Kogge sehen. Die Geschichte über dieses Schiff ist faszinierend. In den neunziger Jahren wurde eine Hansekogge rekonstruiert, basierend auf einem Wrack aus dem 14. Jahrhundert, das im Flevopolder gefunden wurde. Durch gründliche Archivrecherche konnte das Schiff sehr authentisch nachgebaut werden. Noch schöner wird diese Geschichte dadurch, dass mit der Kogge regelmäßig lange Seereisen in andere europäische Hansestädte unternommen werden. Auf die Frage, wie lange eine solche Reise zum Beispiel nach Lübeck dauert, antwortet der Geschichtenerzähler Reijer van 't Hul: „Zo hard 'ie waait, zo hard 'ie gaat.“ („So schnell wie der Wind weht“). Er zeigt, wie die Segel ausgerollt werden und führt mich dann ins Innere des Schiffes. „Hörst du das Wasser klatschen?“, fragt Reijer mich. “In etwa dieser Höhe steht es gegen die Außenseite“, und er zeigt auf seinen Scheitel. Anstelle von Waren sorgen nun Steine dafür, dass das Schiff tief genug im Wasser liegt.

Eenhoorn-Olifant
Eenhoorn-Olifant

Eine Ware, die früher aus Kampen mitgebracht wurden, sind Zigarren. Einst gab es in der Hansestadt 120 Zigarrenfabriken. Jetzt gibt es nur noch eine: ‚De Olifant‘ an der Voorstraat. Zusammen mit dem Tee- und Kaffeeladen ‚De Eenhoorn‘ nebenan ist dies ein Laden einer vergangenen Zeit. Mitarbeiterin Krista Fixe führt mich in den hinteren Bereich, wo die Produktion von Zigarren, Kaffee und Tee stattfindet. Das zeigen sie den Gästen immer gerne. „Aber“, sagt Krista deutlich, „wir sind ein Geschäft, kein Museum, also musst du ein bisschen über die Kartons hinwegschauen.“ Hinter den beiden kleinen Läden befindet sich ein riesiges Gebäude mit Produktionsflächen und einem Lager. Es ist schön zu sehen, wie viel Aufmerksamkeit dem Rösten von Kaffee, dem Rollen von Zigarren und der Tee-Selektion gewidmet wird.

In Kampen wird die Hanse greifbar. Durch die Kogge, aber auch durch Unternehmer, bei denen das Hanse-Gefühl weiterlebt. Und als ich wenig später durch den historischen Stadtkern mit seinen vielen ehemaligen Lagerhäusern radle, sehe ich an den Fassaden eine besondere Art von Wandbildern. Es sind restaurierte Anzeigen aus vergangenen Zeiten, wie für Kamper Kruidkoek oder Kamper Zwiebeln. Ich lasse die Stadt hinter mir und radle zur Mühle, wo sich mein Bed & Breakfast befindet. Kurz bevor ich hineingehen möchte, werde ich mit einem herrlichen Sonnenuntergang verwöhnt, bei dem sich der Himmel langsam orange, rosa, lila und schließlich dunkelblau färbt.Morgen geht es weiter mit Hanse Radweg Etappe 8.

Tipps für die Übernachtung in Kampen

In Kampen gibt es viele schöne Übernachtungsmöglichkeiten zu finden. Übernachten Sie zum Beispiel im Boetiekhotel Kampen. Dieses Hotel hat eine schöne Lage am Fluss IJssel und ist in einem charakteristischen Gebäude untergebracht. Oder übernachten Sie im B&B De Cellebroeder, für einen stilvollen Aufenthalt in einer Luxus-Suite mitten in der Stadt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Zwolle
Zwolle ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Der Bahnhof ist nur wenige Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt. Der Bahnhof Zwolle ist von überall in den Niederlanden leicht zu erreichen.
Hasselt
Hasselt kann mit dem Bus erreicht werden. Sehen Sie sich www.9292.nl an.
Kampen
Kampen ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Auf der anderen Seite der IJssel finden Sie den Bahnhof von Kampen. Sie überqueren die Brücke und befinden sich direkt in der historischen Innenstadt. Von Zwolle aus ist Kampen mit dem Zug in 10 Minuten zu erreichen. Kampen ist auch mit dem Bus gut zu erreichen. Von Kampen aus fahren verschiedene Busse in die Region und wieder zurück.

Aktuelle Informationen zu Abfahrtszeiten und zur Planung Ihrer Reise finden Sie unter www.ns.nl und www.9292.nl.

Und das habe ich auf dem Weg dorthin gefunden