48 Stunden in den Hansestädten Hattem, Elburg und Harderwijk

  • Lesezeit 1 Minuten
  • 1561 x bekeken

Foto: Vincent Croce

In Hattem, Elburg und Harderwijk ist das gute Leben zum Greifen nah. Erleben Sie es selbst in 48 Stunden. Wir nehmen Sie mit zu den schönsten Orten, damit Sie nichts verpassen müssen. Vom holländischen Bäckereimuseum über Delikatessengeschäfte bis hin zum Mieten einer Schaluppe und zum Entspannen in der Sauna.

Tag 1: Hattem & Elburg

11:00

Hansestadtspaziergang in Hattem

Hattem hat nicht weniger als drei Museen: das Niederländische Bäckereimuseum, das Voerman-Museum und das Anton-Pieck-Museum. Machen Sie einen entspannten Morgenspaziergang und schauen Sie sich eines dieser Museen an (natürlich sind alle drei möglich!). Auf dem Weg dorthin können Sie bei De Leckernij (Käse und Nüsse) und Vicaris Coffee, Tea & Zo vorbeischauen. Warnung: Sie werden hier nicht mit leeren Händen weggehen!

13:00

Mittagessen bei Herberg Molecaten

Nach einer Dosis Kultur ist es an der Zeit, Ihren Appetit zu stillen. Außerhalb des Zentrums finden Sie Herberg Molecaten, ein Muss für ein Mittagessen! Zu Fuß sind es 20 Minuten, mit dem Fahrrad 6 Minuten und mit dem Auto 6 Minuten. Machen Sie einen Spaziergang auf dem Landgut oder erkunden Sie die Umgebung - die Veluwe! - auf dem Fahrrad.

16:00

Eis essen in Elburg

Nach dem Tanken ist es Zeit, die nächste Stadt anzusteuern: Elburg. Besuchen Sie das Museum Elburg mit seinem Klostergarten, spazieren Sie unter dem schönen Vischpoort und beobachten Sie die Fischerboote im Hafen. Ist das Wetter schön? In der Nähe des Vischpoort finden Sie die Eisdiele Casa Piccola. Lassen Sie es nicht aus! Ein paar Schritte weiter finden Sie De Smaakmakerij für Molkereiprodukte und Delikatessen und etwas weiter finden Sie den Elburger Boekhandel mit vielen vergünstigten Büchern.

21:00

Schlafen im Hotel Elburg

Übernachten Sie in Elburg im Hotel Elburg. Das familiär geführte Hotel befindet sich in einem Gebäude aus dem Jahr 1765. Neben herrlichen Betten finden Sie hier auch eine Terrasse, ein rustikales Café mit belgischen und niederländischen Bieren und kostenloses WLAN.

Tag 2: Elburg & Harderwijk

10:00

Frühstück bei Bakker Docter

Ein guter Start ist die halbe Arbeit, und dazu gehört ein herzhaftes Frühstück. Sie können zwar im Hotel frühstücken, aber wir empfehlen Bakker Docter. Der Name ist in Elburg ein Begriff. Nehmen Sie ein schönes Brötchen und setzen Sie sich ins Gras oder auf eine Bank am Kanal (unterhalb des Vischpoort). Fertig mit dem Essen? Zeit für die nächste Stadt: Harderwijk!

10:30

Einkaufen in Harderwijk

Einkaufen in Harderwijk ist eine angenehme Erfahrung. Beim Bummeln stößt man auf die schönsten kleinen Geschäfte. Beginnen Sie zum Beispiel im Delikatessenladen Bica's. Bummeln Sie weiter, vorbei am Conceptstore No.7 und dem Reinigungsgeschäft Eef&C. Am Ende der Straße finden Sie De Ouderwetse Bakkerij (Die altmodische Bäckerei), mit 177 Jahren die älteste Bäckerei der Niederlande!

12:30

Mittagessen im Walhalla

Beginnt Ihr Magen zu knurren? Gehen Sie zum Wasser und lassen Sie sich in der Walhalla nieder, dem Gastronomiebetrieb am Stadsstrand. Von der Terrasse aus können Sie eine schöne Aussicht genießen. Lassen Sie Ihren Blick über die Speisekarte gleiten und entdecken Sie, dass Sie hier nichts falsch machen können.

14:00

Tagesausflüge in Harderwijk

Um Ihr Mittagessen einzunehmen, können Sie am Wasser entlang zum Dolfinarium (7 Minuten) oder ein Stück weiter zum Hafen laufen. Hier können Sie bei Bij Oost eine Schaluppe mieten und Harderwijk und seine Umgebung vom Wasser aus erkunden. Sie brauchen einen Verwöhnmoment? Dann ist De Zwaluwhoeve, etwas außerhalb von Harderwijk, der beste Ort dafür.

18:00

Essen im Hortustuin

Ihr Magen knurrt nach ein paar Stunden im Dolfinarium, auf dem Wasser oder in der Sauna? Essen Sie einen Happen im De Hortustuin, das sich im Hortuspark befindet. Wir empfehlen das 6-Gänge-Menü 'ditjes & datjes', bei dem Wünsche und Allergien berücksichtigt werden. Ein perfekter Ort für Fisch- und Fleischliebhaber sowie für Vegetarier.

21:00

Schlafen in Harderwijk

Wenn Sie glauben, dass Sie die schönsten und leckersten Orte in Harderwijk gesehen haben, liegen Sie falsch. Wie wäre es, in einem Schloss zu schlafen? Im Kasteel De Essenburgh, umgeben von Wäldern und Wiesen, werden Sie in die Vergangenheit zurückversetzt. Das märchenhafte Schloss ist auch ein idealer Ausgangspunkt für Rad- und Wandertouren.

Die 48 Stunden in den Hansestädten Hattem, Elburg und Harderwijk sind vorbei! Sind Sie auf den Geschmack gekommen? Planen Sie jetzt Ihre nächste Städtereise: bleiben Sie zum Beispiel 48 Stunden in den Hansestädten Doesburg, Zutphen und Deventer.