Typ
Fietsen
Entfernung
87,7 km
Dauer
5:51

Von Neuss, einer der ältesten Städte Deutschlands, führt diese Etappe zur historischen Festungsstadt Wesel. In diesen Hansestädten fühlt man sich, als hätte die Zeit stillgestanden. Unterwegs auf dem Fahrrad erlebt man den Charme des Niederrheins.

Von Neuss, einer der ältesten Städte Deutschlands, führt diese Etappe zur historischen Festungsstadt Wesel. In diesen Hansestädten fühlt man sich, als hätte die Zeit stillgestanden. Unterwegs auf dem Fahrrad erlebt man den Charme des Niederrheins.

Ausgangspunkt

Der Hanse-Radweg ist in 8 Etappen unterteilt. Bei den Zwischenstufen ist jeder Endpunkt der Startpunkt der nächsten Stufe. Sie starten mit dem Rad in der Hansestadt Neuss, Hafenbecken 1 (Hessentordamm) und folgen von dort aus den Knotenpunkten. Zwischen Knoten 05 und 34 müssen Sie der Beschilderung des Rheinradwegs folgen. Dies ist die Strecke zwischen Krefeld und Duisburg.

  • Fietsknooppunt 34

  • Quirinus-Münster

    Das Quirinus-Münster ist das Wahrzeichen der Stadt Neuss und bekam zur 800-Jahr-Feier von Papst Benedikt XVI. den Ehrentitel einer „basilica minor“ verliehen. Neben der Kirche befindet sich der Marktplatz auf dem sich mehrere Cafés und Restaurants für eine kurze Pause ideal eignen.

    Quirinus-Münster

  • Tourist Information Neuss

    Wer Fragen rund um Neuss hat, sollte als Erstes die Tourist Information Neuss aufsuchen. Ganz egal, ob Sie nun einen Stadtplan, eine Stadtführung oder ein Hotelzimmer suchen – das Team vor Ort bietet kompetente Beratung und hat auf-fast-alles eine Antwort.

    Büchel 6, Rathausarkaden

  • Clemens Sels Museum

    Das moderne Mehrspartenhaus, mit einem breiten kunsthistorischen Spektrum, bietet neben archäologische Fundstücken aus römischer und mittelalterlicher Zeit auch stadthistorische Sachzeugnisse.

  • Rosengarten

    Der 1998 nah historischen Plänen rekonstruierte Rosengarten ist die blühende Oase mitten in der Innenstadt. Hier findet jährlich die allseits beliebte Klassiknacht der deutschen Kammerakademie statt.

  • Fietsknooppunt 39

  • Fietsknooppunt 40

  • Fietsknooppunt 46

  • Fietsknooppunt 22

  • Fietsknooppunt 21

  • Fietsknooppunt 20

  • Fietsknooppunt 19

  • Fietsknooppunt 9

  • Fietsknooppunt 5

  • Rheinradweg bis 34 folgen.

    .

  • Fietsknooppunt 34

  • Fietsknooppunt 38

  • Fietsknooppunt 39

  • Fietsknooppunt 26

  • Fietsknooppunt 24

  • Fietsknooppunt 36

  • Fietsknooppunt 22

  • Fietsknooppunt 21

  • Fietsknooppunt 20

  • Fietsknooppunt 4

  • Fietsknooppunt 85

  • Fietsknooppunt 86

  • Fietsknooppunt 89

  • Fietsknooppunt 67

  • Fietsknooppunt 64

  • Fietsknooppunt 65

  • Historisch Museum Wesel

    Das museum beschäftigt sich mit der Geschichte des Niederrheins im europäischen Kontext und seinen engen Verbindungen zu den Niederlanden. Die aktuelle Dauerausstellung über das Mittelalter und die frühe Neuzeit befasst sich mit der wichtigen Stellung Wesels im Netzwerk der Hanse.

  • Fietsknooppunt 31

  • Hanseband Wesel

    Brückstraße Wesel

    Lust auf einen Spaziergang? Folgen Sie dem Hanseband durch Wesels Fußgängerzone. Auf einem anthrazitfarbenen Band aus Pflastersteinen stehen, von Ost nach West, die Namen der 185 Städte, die dem Hansebund der Neuzeit bzw. dem Westfälischen Hansebund angehören.

  • Willibrordi-Dom

    Großer Markt, Wesel

    Dieses imposante Gotteshaus wurde zwischen 1501 und 1540 in seiner heutigen Form, als spätgotische Basilika mit fünf Kirchenschiffen, erbaut. Durch Bombardierungen der Alliierten wurde sie 1945 stark beschädigt. Der Wiederaufbau begann 1947.

  • Bahnbrücke

    Der noch erhaltene Brückenpfeiler der im Zweiten Weltkrieg zerstörten Eisenbahnbrücke ist ein beliebter Aussichtspunkt. Von hier aus können Sie den Blick auf den Rhein, den wichtigsten Gütertransportweg der Hansezeit, und seine Auen genießen.