Hattem: Malerische Hansestadt

Zwischen dem nördlichen Rand der Veluwe und der IJssel liegt das pittoreske Hattem. Die Hansestadt ist bereits seit Jahrhunderten ein Quell der Inspiration für Künstler und Maler. Das ist nicht weiter verwunderlich: Nicht nur die Stadt selbst ist ungemein fotogen, auch die wasser- und waldreiche Umgebung kann nur als malerisch bezeichnet werden.

Holländische Himmel

Die Lage an der IJssel sorgt dafür, dass Hattem freie Aussicht auf den Horizont und den abwechslungsreichen Wolkenhimmel bietet, oft als ‚Holländische Himmel‘ bezeichnet. Viele Künstler fanden (und finden) darin ihre Inspiration. Jan Voerman war einer von ihnen. Er malte die Wolken über der IJssel und über seinem Wohnort Hasselt. Seine Gemälde sind im Voerman-Museum Hattem zu bewundern. Dort finden Sie auch Werke seines Sohnes. Voerman Junior sorgte mit seinen Aquarellen, die er für die Alben eines Keksherstellers anfertigte, für Furore.

Auch Anton Pieck verfiel dem Charme von Hattem. Eine Übersicht des Werks dieses nostalgischen Malers finden Sie im Anton Pieck Museum. Darüber hinaus finden Sie in dieser Hansestadt noch weitere kulturelle Genüsse, zum Beispiel im Niederländischen Bäckereimuseum.

Handels- und Festungsstadt

Als Hansestadt erlebte Hattem im Mittelalter seine Blütezeit. Das kann man heute noch an den prächtigen Kaufmannshäusern in der historischen Innenstadt erkennen. Damals war der Schutz des Handels und der Stadt selbst von großer Bedeutung. Hohe Mauern, eine Stadtgracht und bewachte Tore sollten diesen Schutz garantieren. Dass Hattem früher eine richtige Festungsstadt war, kann man noch an vielen Orten erahnen. So sind Teile der ursprünglichen Stadtmauer und das Tor Dijkpoort aus dem 14. Jahrhundert erhalten geblieben.

Wussten Sie, dass einst eine Burg mit sieben Meter dicken Mauern in Hattem stand? Auf einem Stadtspaziergang entlang der kulturhistorischen Höhepunkte entdecken Sie die Überreste der Burg Dikke Tinne.

Schoko-Shopping

Große Ladenketten brauchen Sie in dieser kleinen Stadt nicht zu suchen, dafür gibt es viele besondere, kleine Geschäfte und hübsche Restaurants. Einen Tag im Jahr ist Hattem die Bühne für das Schokoladenfestival. An allen anderen Tagen sollten Schokoladenfreunde das Pralinengeschäft A3 besuchen, am Fuße der Dijkpoort. Über die Kalorien brauchen Sie sich keine Gedanken zu machen, diese werden Sie auf einem Stadtspaziergang oder einer Radtour in die schöne Umgebung von Hattem schnell wieder los.

TIPP: In Hattem kann man sehr gut Essen gehen, zum Beispiel im Restaurant Banka. In einem beeindruckenden Gebäude mitten im historischen Herzen der Stadt werden Ihnen bodenständige, regionale Produkte und ein authentischer Hanse-Lunch serviert. Hätten Sie gerne weitere Restauranttipps? Auf unserer Übersicht der besten Cafés und Restaurants von Hattem werden Sie sicher fündig.

Auf dem Rad durch ein Gemälde

Viele Künstler verewigten ihre Eindrücke von Hattem und seiner Umgebung auf der Leinwand. Auch wenn Sie keine so kreative Ader besitzen, werden Sie sich der Schönheit dieser typisch holländischen Landschaft mit ihren Grachten, Weiden, Kühen, Deichen und Wolkenformationen nicht verwehren können. Schnappen Sie sich ein Fahrrad und radeln Sie durch diese malerische Landschaft. Oder folgen Sie dem Radweg zur Veluwe, die nicht weit entfernt liegt. Auf dem Weg kommen Sie an überraschenden Orten vorbei, wie dem Landgut Molecaten.

Haben Sie Lust auf eine Rad- oder Wandertour durch die Flusslandschaft, entlang der IJssel oder durch die Wälder? Wir haben Ihnen die schönsten Rad- und Wanderrouten in der Umgebung Hattems zusammengestellt.