Doesburg

7

Wandbild Doesburg

Dieses Wandbild zeigt verschiedene Elemente aus Doesburg. Natürlich werden Sie auch Senf entdecken, der seit 1457 gehandelt wird. Wussten Sie, dass es in Doesburg auch ein echtes Senfmuseum gibt? Darüber hinaus waren Salz und "doesburgsche Moppen" (Mandelgebäck) ebenfalls Produkte der Hansestadt.

Der Ursprung dieses Wandbildes

Das Bild wurde im 'Stadsbierhuys de Waag' aufgenommen, das jetzt ein Restaurant/Café ist. Das ursprünglich "Nieuw Gelre" oder "Het Hoge Huis Gelria" genannte Gebäude stammt aus dem Jahr 1478. Es diente als städtische Bierstube, ein Gasthaus, in dem die Arbeiter der Stadt auch einen Teil ihres Lohns in Bier erhielten. Später diente es auch als Wiegehaus. Ein Waagehaus ist ein Gebäude, in dem Waren gewogen wurden. Eine Waage förderte den fairen Handel, da die Gewichte offiziell festgelegt wurden, was für die Stadt als zuverlässiges Handelszentrum unerlässlich war. Bildnachweis: De Strakke Hand

Anschrift Wandbild Doesburg

Kosterstraat 6 Doesburg

Scannen Sie den QR-Code, um das Wandbild zum Leben zu erwecken.

Wandmalereien in den Hansestädten

Wandmalereien wurden in verschiedenen Hansestädten in den Niederlanden und Deutschland realisiert. Ausgangspunkt für die Wandbilder ist ein Foto, auf dem zwei Personen aus der jeweiligen Stadt abgebildet sind. Dies können bekannte Persönlichkeiten oder andere Einwohner sein, die für das Fotomotiv ausgewählt wurden. Die dargestellte historische Szene wird mit einem verwandten zeitgenössischen Motiv kombiniert. Ein individueller QR-Code wird dann dem Wandbild hinzugefügt. Nach dem Scannen des Codes mit dem Smartphone treten die Schauspieler aus dem Wandbild heraus und erzählen eine Geschichte über die Stadt und die Mauerszene.