to do list

Hansestadt Harderwijk

Harderwijk erhielt 1231 die Stadtrechte und entwickelte sich schnell zu einer beliebten Handelsstadt. Die damalige Lage an wichtigen Handelswegen zu weiteren niederländischen Städten sowie der Zuiderzee, Nord- und Ostsee begünstigte den Handel. Es ist daher nicht verwunderlich, dass sich Harderwijk dem Hanseverbund anschloss und bereits 1252 als Hansestadt erwähnt wurde.   

Sehen & Erleben im 21. Jahrhundert

Vom positiven Einfluss der Hanse profitiert die Stadt noch heute im 21. Jahrhundert, denn die Spuren der Vergangenheit machen Harderwijk zu einem tollen Ausflugsziel. In der Innenstadt finden Sie auch jetzt noch viele verschiedene Waren: Neben Kleidung und Accessoires gibt es auch Geschenkartikel, Leckereien und vieles mehr. Außerdem ist Harderwijk eine kulinarische Stadt in der Sie hervorragend in einem der zahlreichen Restaurants und Cafè essen können. Besonders empfehlenswert sind die drei mit Michelin-Sternen ausgezeichneten Toprestaurants. Seit 1969 steht das historische Stadtzentrum unter Denkmalschutz und beherbergt mehr als hundert geschützte Gebäude. Bei einer Stadtwanderung, alleine oder unter der Leitung eines Reiseführers, können Sie in die Zeit der Hanse eintauchen und die Geschichte der Stadt entdecken.

Entdecken Sie die Umgebung!

Auch die Umgebung Harderwijks ist sehenswert: an der einen Seite liegt das Wasser, an der anderen das waldreiche Gebiet Veluwe. Dort können Sie eine Fahrrad- oder Wandertour machen, am Strand picknicken und entspannen oder die Umgebung bei einer Bootsfahrt entdecken. In wenigen Minuten erreichen Sie auch das Dolfinarium oder können im Wellnessresort de Zwaluwhoeve zur Ruhe kommen. Die Hansestadt Harderwijk heißt Sie gerne willkommen!

Hansetipps In der IJssel bei Kampen wurde ein einzigartiger Fund gemacht: Archäologen haben ein gut erhaltenes Kogge-Schiff aus dem 15. Jahrhundert aus dem Flussbett geborgen. Es wird zurzeit restauriert.