Hören Sie...

Das Jahr 1491 - Friemersheim

  • Erstellt von Joke Eikenaar
  • Lesezeit 4 Minuten
  • 676 x bekeken

In der Ferne ertönte lautes Hundegebell. Ties blieb wie angewurzelt stehen. Er mochte Hunde nicht besonders. Sie wurden regelmäßig auf ihn losgelassen, wenn die Menschen ihn für einen Landstreicher hielten. Das Hundegebell kam näher. Ties hörte den Klang eines Horns.

Start Das Jahr 1491 - Friemersheim

„Es ist wieder so weit“, rief ihm eine Stimme zu. Am Wegesrand, gleich neben einem Feld, stand ein Bauer mit seiner Mistgabel. „Wenn er nicht gerade für den Herzog von Geldern in den Krieg zieht, dann treibt er hier sein Unwesen.“ „Wen meinst du?“, fragte Ties. „Den Grafen von Moers. Siehst du die vier Türme flussaufwärts? Das Jagdschloss gehört dem Grafen Vinzenz. Von dort aus geht er auf die Jagd. Er und seine Jagdbrüder reiten abseits der Wege quer über unser Land. Pass auf, dort kommen sie.“ Der Boden begann zu beben. Wie aus dem Nichts erschienen acht Hunde, gefolgt von ebenso vielen Reitern. Ungebremst ritten sie in das Kornfeld, ohne Ties und den Bauern auch nur eines Blickes zu würdigen. Am Ende des Feldes ertönte erneut das Horn, woraufhin die Reiter im Wald verschwanden.

Der Bauer ließ seinen Blick über das Feld schweifen. Das Getreide, das vor ein paar Sekunden noch aufrecht gestanden hatte, lag nun plattgetrampelt auf dem Boden. Es war zerstört. „Dein Getreide!“, rief Ties erschüttert. Der Bauer nickte resigniert. „Es ist immer das Gleiche. Graf Vinzenz ist es egal, welchen Schaden er anrichtet. Ich bin einer seiner Hörigen. Dies ist sein Land, mit dem er machen kann, was er will. Ihm steht sogar der beste Teil meiner Getreideernte zu.“ Ties wusste nicht, was er sagen sollte. Der Bauer seufzte. „Ich wünschte, ich würde auf der anderen Seite leben.“ Er zeigte auf das andere Rheinufer. „Ist es dort besser?“, fragte Ties. „Duisburg im Herzogtum Kleve ist eine Hansestadt. Dort würden sie einen ehrlichen Preis für mein Getreide bezahlen. Doch ich bin kein freier Bauer. Ich bin des Grafen Untertan. Der Adel kann in meinen Feldern herumspringen, wie es ihm beliebt. Und es gibt nichts, was ich dagegen tun kann.“

Erstellt von Joke

Joke Eikenaar ist Illustratorin und Schriftstellerin und lebt in der Nähe von Zwolle. Geschichte ist ihre Leidenschaft. Besonders fasziniert ist sie von der Geschichte der niederländischen Länder. Für ihre historischen Romane und Geschichten recherchiert sie mit viel Liebe.